Das Netz ist überfüllt mit mehr oder weniger aussagekräftigen Infografiken. Damit Ihre spezifischen Daten und Informationen im grossen weltweiten Web nicht untergehen, haben «News aktuell» und «Faktenkontor» wichtige Regeln für die Konzeption und Erstellung von Infografiken zusammengetragen. Wir zitieren direkt aus diesen Plattformen:

  1. Starke Bilder: Nicht nur den Verstand ansprechen, sondern auch den Bauch. Das gilt für Fotos und Infografiken gleichermassen.
  2. Keep it simple: Reduzieren Sie komplexe Dinge auf das Wesentliche. Vermeiden Sie jede Art von Informationsballast. Sonst hat die Infografik ihren Zweck schon verfehlt.
  3. Überraschendes Design: Grafiken in Excel-Optik öden jeden Leser an, und erst recht den Redakteur. Gehen Sie kreative Wege und produzieren Sie echte Hingucker.
  4. Branding vermeiden: Redakteure scheuen Branding wie der Teufel das Weihwasser. Verwenden Sie Ihr Corporate Design so wenig und dezent wie möglich.
  5. Grossformatige Zahlen: Kein Redakteur will eine Lupe verwenden. Und der Leser auch nicht.
  6. Hoch-, Quer- und Scrollgrafiken anbieten: Medienformate unterliegen unterschiedlichen Anforderungen. Machen Sie Print, Online und Mobile gleichermassen glücklich.
  7. Story nicht vergessen: Verschweigen Sie nicht, warum die Infografik wichtig ist. Erzählen Sie dazu (und vielleicht sogar darin) eine Geschichte.
  8. Kluge Suchmaschinenoptimierung: Dateiname, Dateiinfos und Tagging entscheiden über Ihren Erfolg bei Google.
  9. Effektives Seeding: Platzieren Sie Ihre Infografik an stark frequentierten Orten im Web und besetzen Sie das Thema ruhig auch wiederholt. Nutzen Sie dazu auch die Social Media sinnvoll.